Presse
Pressemitteilungen
Sonstige Beiträge
Presse Material zum Download
01.08.2008

RheinfelsQuellen wuchsen
im ersten Halbjahr deutlich

Die RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG, Duisburg, ha­ben ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2008 fortgesetzt. Der Gesamt­absatz des Familienunternehmens stieg im Ver­gleich zum Vorjahreszeitraum um 4,8 Prozent auf 364 Millionen Fla­schen, das entspricht 324 Millionen Liter. Die RheinfelsQuellen sind mit ihrem Ergebnis zufrieden, da bei der Mineralbrunnenbranche, bezogen auf die Füllungen, ein Minus von 3,96 % zu verzeichnen ist.

Bei den Kernmarken setzten insbesondere die Mineralwässer Rheinfels Quelle und Aquintéll positive Akzente. Ebenfalls erfreulich verlief das Geschäft mit Sinalco-Produkten in Einwegflaschen und Gastronomiege­binden. Auch Neueinführungen wie die kalorienreduzierte Sinalco Sugar Free oder das biologische Erfrischungsgetränk Sinconada haben durch ihren guten Start den Absatz belebt.

Um den Markterfordernissen gerecht zu werden, wurden gemeinsam mit Großkunden intelligente Vermarktungslösungen gefunden, die planmä­ßig einen wichtigen Beitrag zur Absatzsteigerung leisteten.

Bei den RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG werden über 80 Prozent des Gesamtabsatzes in umweltfreundliche, klimaschonen­de Mehrwegflaschen abgefüllt. Die meisten dieser Gebinde bestehen aus PET, der Anteil der Glas-Mehrwegflaschen liegt aber immerhin noch bei knapp 35 Prozent.

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen für alle Mineralbrunnenbetriebe konnten die RheinfelsQuellen dank unterschiedlicher Verpackungen und einem breiten Produktportfolio, das verschiedene Getränkekategorien abdeckt, erfolgreich agieren.

Wilhelm Josten, Sprecher der Geschäftsführung der Getränkegruppe Hövelmann, erwartet aufgrund flexibler Vermarktungsstrategien für das zweite Halbjahr eine Fortsetzung der positiven Absatzentwicklung mit einer Stärkung der Kernmarken.