Presse
Pressemitteilungen
Sonstige Beiträge
Presse Material zum Download
14.05.2013

Top-Traber wetteifern um den
Pokal der Rheinfels Quelle

Der Pfingstmontag am Bärenkamp steht auch in diesem Jahr wie­der ganz im Zeichen der Verbindung von prickelnder Spannung und prickelnder Erfrischung. Zum 29. Mal unterstützt die Walsumer Getränkegruppe Hövelmann den Renntag in ihrer Nachbarschaft.
Edle Pferde, spannende Rennen, lukrative Wetten und gute Unterhal­tung: Das sind die Zutaten, die die Freunde des Trabrennsports nach Dinslaken auf die kleinste Trabrennbahn Deutschlands locken. Hier stimmt einfach alles. Der gut überschaubare 800-Meter-Kurs bringt Tra­ber und Fahrer den Besuchern zum Greifen nah. Fachmänni­sche Renn­kommentare halten die Fans stets auf dem Laufenden und ge­ben Neu­lingen wertvolle Basisinformationen. Und, bei dem Sponsor eine Selbst­verständlich­keit, selbst wenn der Wettergott es sehr gut meint, muss niemand durstig bleiben. Die DinTrab Gastronomie wird die Besucher mit Rheinfels Quelle und Sinalco erfrischen und hat im Übrigen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das passende Angebot.
Alle Rennen am Pfingstmontag sind nach den beliebten Marken der Getränkegruppe Hövelmann benannt. Das Highlight bildet traditionell das Rennen um den Pokal der Rheinfels Quelle, in diesem Jahr ein mit 10.000 Euro dotiertes Master-Rennen II für 5 bis 10jährige Pferde aller Herkunftsländer.
Als zweites besonders hochkarätiges Rennen kommt 2013 erstmals der mit 7.000 Euro dotierte „Große Sinalco Preis“ hinzu. Bei diesem Rennen gehen 4jährige inländische Pferde an den Start.
Seit mehr als einem Vierteljahrhundert begleitet die Getränkegruppe Hövelmann nun den Trabrenn­sport in Dinslaken. Diese Beständigkeit hat dazu beigetragen, dass der attraktiv dotierte Pokal der Rheinfels Quelle zu einer festen Größe in der Traber-Szene wurde.
Solch eine Verbindung zwischen Veranstalter und Sponsor hat in unse­rer schnelllebigen Zeit sicher Seltenheitswert. Sie beruht nicht zuletzt auf der Tatsache, dass sich hier ein Familienunternehmen im regionalen Umfeld engagiert.

Eine erfrischende Erfolgsgeschichte
Familienunternehmen waren am Anfang des vorigen Jahrhunderts noch eine Selbstverständlichkeit – heute sind sie das nicht mehr. Doch es gibt sie noch, die leistungsfähigen, beständigen Traditionsunter­nehmen. Zu ihnen gehören die seit über 100 Jahren erfolgreichen RheinfelsQuellen H. Hövelmann. Das Duisburger Familienunterneh­men steht mit seiner bodenständigen Mentalität in der Tradition von 1905, behält aber gleich­zeitig die Visionen im Blick und realisiert im­mer wieder Innovationen. Ein wichtiges Merkmal des Unternehmens ist seine Verbundenheit mit der Heimatregion – und auch die langjährige Partnerschaft mit DinTrab ist Ausdruck der Verbundenheit der Rheinfels Quelle mit den Menschen vor Ort.

Die Rheinaue – die Heimat der Rheinfels Quelle
Mit der Erschließung einer eigenen Mineralquelle im Jahr 1972 beginnt für das Unternehmen die eigentliche Ära des Erfolges. In diesem Jahr schlägt zudem die Geburtsstunde der Mineralwassermarke Rheinfels Quelle. Weiter auf Expansionskurs wird in den 80er Jahren im benach­barten Natur­schutzgebiet Rheinaue in 300 Metern Tiefe ein qualitativ hochwertiges Mineralwasservorkommen erschlossen. Mit diesen Quel­len eröffnen sich neue Dimensionen. Von der Natur mit außergewöhnli­cher Reinheit und harmonischer Mineralisation ausgestattet, sind sie bis heute maßgebli­che Grundlage des geschäftlichen Erfolges.

Natürliche Erfrischung für jeden Geschmack
Die Rheinfels-Produktpalette bietet nicht nur hochwertige Qualität, son­dern Erfrischung pur für jeden Geschmack: vom natürlichen Mine­ral­wasser wie Rheinfels Klassik, Medium oder Naturelle über Rheinfels Milde Apfelschorle oder Rheinfels Frucht & Tee bis hin zu dem praktisch kalorienfreien Rheinfels Lemon und dem neuen Schwesterprodukt Rheinfels Rote Früchte.

Natürlich erstklassig
2011 hat das Magazin "Öko-Test" 105 stille Mineralwässer im Labor getestet. Das Ergebnis: Nur 18 Produkte erhielten das Gesamturteil „sehr gut“. Rheinfels Quelle Naturelle, das kohlensäurefreie Mineralwas­ser aus dem Naturschutzgebiet Rheinaue, wurde mit der Bestnote be­wertet, genau wie die Sorte „Medium“ bereits im Juli 2009. Öko-Test be­stätigt alle, die bei der Auswahl ihres Mineralwassers sagen: „Natürlich Rheinfels“.